WAS IST ACHTSAMKEIT (engl: mindfulness)?

Wir leben derzeit in einer Welt, in der es immer weniger darum geht, präsent zu sein, sondern vielmehr wichtig ist, 24 Stunden am Tag zur Verfügung zu stehen: Immer ‚ON‘.

Termine, Deadlines und To-Do-Listen bestimmen unser tägliches Leben. Dabei wird die Liste der zu erledigenden Aufgaben oft nicht von uns selbst geschrieben, sondern durch äußere Faktoren und zu erfüllende Rollen diktiert. Ein zunehmend schnelllebigerer Alltag hat uns mehr und mehr im Griff. Dies  versetzt uns bildlich gesprochen vom Fahrersitz auf den Beifahrer- oder gar Rücksitz und kann ungesunden Stress verursachen, der uns langfristig schadet.

Gelenkt vom Glauben, mehr und schneller wäre gleichzeitig besser, entwickeln wir uns zu Multitasking-Talenten und verlieren dabei den Blick für die kleinen Dinge. Achtsamkeit ist das Gegenteil dieses Auto-Pilot-Modus.

 

Achtsamkeit ist eine besondere Art der Aufmerksamkeit. Sie erlaubt es, den gegenwärtigen Moment bewusst und ohne Bewertung wahrzunehmen und zuzulassen – mit allen äußeren und inneren Erfahrungen.

Achtsamkeit beinhaltet die Akzeptanz dessen, was momentan ist, ohne Bewertung. Egal, ob positiv oder negativ. Sie hilft uns dabei ausgeglichener und ruhiger durch das Auf und Ab starker Emotionen zu navigieren.

 

FORSCHUNG

In der westlichen Welt blickt man im Bereich der Achtsamkeit mittlerweile auf über 30 Jahre Forschungsarbeit zurück. Ende der 70er Jahre entwickelte der Mediziner Jon Kabat-Zinn in den USA die sogenannte Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR – Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion), ein Stressbewältigungsprogramm, mit dem er anfangs Schmerzpatienten zur Linderung ihrer Symptome verhalf.

Seitdem hat sich dieser weltliche, wissenschaftlich untermauerte Ansatz der Achtsamkeitspraxis nicht nur im medizinischen und psychotherapeutischen Bereich durchgesetzt, sondern auch große Erfolge in Wirtschaftsunternehmen, dem Militär und im Hochleistungssport erzielt und hält nun auch Einzug in den Bereich der Bildung.

The Glorification of (being) Busy (die Verherrlichung des Beschäftigtseins) – ein Trend unserer Zeit, der uns irrtümlicherweise glauben macht, mehr wäre immer besser und würde uns erst zu erfüllten Menschen machen. Jedoch haben Studien des Kommunikationswissenschaftlers Clifford Nass und Kollegen von der Universität Stanford ergeben, dass Multitasking eben gerade nicht zu effektiveren Ergebnissen in unserem Alltag führt.

So fand man heraus, dass das gleichzeitige Verrichten mehrerer Aufgaben in den meisten Fällen dazu beiträgt, dass wir Relevantes von Irrelevantem nicht mehr trennen können. Multitasking lässt uns also nicht mehr erkennen, welche Information für bestimmte Aufgaben überflüssig ist, was uns in unserem Prozess wiederum verlangsamt und unseren Fokus um ein gutes Stück verringert.

Im vergangenen Jahrzehnt haben zudem Forschungsarbeiten im Bereich der Neuroplastizität (Plastizität des Gehirns) ergeben, dass – entgegen bisheriger Annahmen – unser Gehirn durchaus auch im Erwachsenenalter noch anpassungsfähig ist. Neue Nervenbahnen können durch wiederholte und stetig gerichtete Aufmerksamkeit geformt werden. Dies wiederum ermöglicht es uns, eingefahrene Verhaltensweisen zu ändern, abzulegen und durch neue zu ersetzen. Gewünschte Veränderung kann somit also bewusst herbeigeführt werden. Eine regelmäßige Achtsamkeitspraxis unterstützt diesen Prozess.

 

POSITIVE WIRKUNG

  • IMMUNSYSTEM & KÖRPERLICHE GESUNDHEIT
  • EMOTIONSREGULATION & STRESSBEWÄLTIGUNG
  • KOMMUNIKATION & ZWISCHENMENSCHLICHE BEZIEHUNGEN
  • MITGEFÜHL & EMPATHIE (für sich und andere)
  • FOKUS & PRODUKTIVITÄT
  • ZUFRIEDENHEIT & WOHLBEFINDEN

 

Mitglied bei

ÖBAM-Logo             5A33AE247B8A4D57953C6E35CCB15789[1191173]

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. / Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close